VFV DHM - Deutsche Historische Motorradmeisterschaft
Menu
Superbike Vorstellungen

Eure Maschinen !

 

An dieser Stelle können die Teilnehmer ihre Superbiks vorstellen. Bilder und etwas Text vom Aufbau der Renner sind für unsere Teilnehmer immer sehr von Interesse !

Solltet ihr euer Superbike gerne in dieser Rubrik vorstellen, so schickt mir bitte auf die Adresse des Nennbüro´s eure Bilder und Berichte zu, ist werde diese hier für euch einstellen.

———————————————————————————————————————————————————————————–

Die BMW Vierventiler Kommen !

 

Walter Blöser´s  Umbau seiner BMW R 1100 S  zur Boxercup BMW für den Superbike-Pokal.“

Sollten sich weitere Vierventiler einfinden, so wäre das eine wunderbare Sache den Cup bei uns laufen zu lassen!

Der Projektbeginn war im Spätjahr letzten Jahres nachdem ich für mich geklärt habe ,  was ich mit den 3 angemeldeten Motorrädern mache. 
Da meine BMW R 1100 S das älteste geeignete Motorrad aus meiner Garage ist, entschied ich mich für Sie zum „Boxercupprojekt“.  

Die Ahnenforschung:
Gesucht wurde das Reglement von der  ersten Boxercupserie, ebenso wurde gesucht wann und wo die ersten Meisterschaften gefahren wurden. 
Die erste Anfrage bei  Markus , ob das Motorrad in das Reglement von den Superbikes passt. Nachdem Markus grünes Licht gegeben hat, konnte ich mit dem Umbau beginnen. Bei vielen Fragen, konnte mir Markus oft wichtige  Tips und gute Informationen geben und damit weiter helfen. 
Unterstützung in Wort und Tat fand ich bei den „MTS Jungs“ in Landau. Sie haben mir eine originale Frontmaske und 2 originale Zylinderkopf Schutzkappen  besorgt. 
Die wenigen lackier- und folier- Arbeiten wurden von der Lackiererei  „Gries “ ebenfalls in Landau erledigt. 
Der Zusammenbau der Plastikteile war bald erledigt und ich konnte auch schon 2 neue Pirelli`s  montieren. 
Jetzt warte ich noch auf die Freigabe der “ Fahrzeugabnahme in Hockenheim“ denn dort hab ich mit meiner Boxercup zum ersten mal gemeldet. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Walter SB 96  und B 96 

 

————————————————————————————————————————————————————————————

Eine schöne Kawasaki ZX6-R präsentiert uns Ralf Ullrich.

 

Nach dem Ralf Ullrich einige Zeit mit seiner HB-Honda (B72) in der „B-Klasse“ unterwegs war, hatte er Blut geleckt und es  wurde für den Superbike-Pokal ein neuer Renner aufgebaut. 

Ralf berichtet, dass sie Motormäßig von M-Kurz Racing „bearbeitet“ wurde, ansonsten die üblichen Teile, welche an ein GS-geprüfte Spielzeug die für die Rennstrecke gehören. Dazu zählen unter anderem eine zurück verlegte Fußrastenanlage, Gabel mit Wilbers Federn, Paioli Federbein, selbstgebaute Instrumente (DZM, Temp. Anzeige), Design durch Ralf Ullrich selbst. Die Ausführung der Lackierarbeiten wurden durch seinen Sponsor ausgeführt. Für den nötigen Fahrbahnkontakt sorgen Contis RaceAttac Comp. Endurance in der Mischung medium/soft.

Sauber gemacht würde ich sagen ! 

Die Aufkleber sind übrigens von seiner „Beschriftungsfabrik“ , Adresse siehe Datenbank des Wissens.

 

 

 

 

 

—————————————————————————————————————————————————

 19.06.19MM

Superbikes auf dem Vormarsch ! 

 

Die Klasse der Super-Bikes nimmt immer mehr an Fahrt auf.  Zum heutigen Zeitpunkt  haben wir bereits sehr viele Super-Bikes in der Zentral-Registrierung zu verzeichnen.

Bei den letzen beiden Veranstaltungen konnte man einige sehr schön aufgebaute Exemplare auf der Stecke sehen. Die Fahrer geben sich sichtlich mühe, nicht nur technisch einwandfreie, sondern auch optische ansprechende Renner auf die Räder zu stellen. Genau das ist auch unser Anspruch im Superbike-Pokal. Das Publikum kommt auf  Veranstaltungen gerade wegen der schön aufgebauten Motorräder, und das natürlich unabhängig von den Klassen der jeweiligen Epochen. Es ist für jeden Besucher und natürlich auch für jeden Fahrer/in ein Highlight, Maschinen im ansprechender Erscheinung zu sehen und zu hören. 

Auf unserer Startseite  hatte ich zu Anfang des Jahres einen kleinen  Bericht  mit  Bildern einer im Aufbaustudium befindlichen Maschine  von M – Kurz-Racing ( Markus Kurz; Team Saarland) eingestellt. 

Die YZF600-R6  ist, wie man bereits sehen kann, in für  M-Kurz Racing typische Racing-Farben gehüllt und  bereits nach den vorderen Plätzen auf der Rennstrecke unterwegs. 

Ein Superbike für unseren Superbike-Pokal wie es sein sollte !!