VFV DHM - Deutsche Historische Motorradmeisterschaft
Menu
30. Schottenring Classic GP

30. Schottenring Classic GP

By In Allgemein On 22. Juli 2018


  1. Jubiläumsausgabe des Int. ADAC/VFV Schottenring Classic GP
    Zahlreiche Sonderläufe sorgen für ein tolles Programm

Mit der 30. Auflage des Int. ADAC/VFV Schottenring Classic GP steigt vom 18.-19. August eines der Saisonhighlights im deutschen Motorradrennsport. Für die Deutsche Historische Motorradmeisterschaft des VFV steht in Schotten der fünfte Wertungslauf im Terminkalender. Zudem locken zahlreiche Sonderläufe und interessante Programmpunkte.

Der Int. ADAC/VFV Schottenring Classic GP ist eine ganz besondere Traditionsveranstaltung. In diesem Jahr findet die nun 30. Auflage in Schotten statt. Seit 1989 besteht die Zusammenarbeit mit dem Veteranen Fahrzeugverband. Ein Teilnehmer war bisher immer dabei. Ewald Dahms absolvierte schon die Erstauflage und steht auch 2018 mit seiner BMW RS 54 wieder am Start. Der Norddeutsche, seines Zeichens mehrmaliger DHM Meister, gehört zu den zahlreichen Gespannfahrern, die in Schotten erwartet werden. Insgesamt fahren gleich drei Sidecar-Klassen beim Schottenring Classic GP. So wird unter anderem ein Sonderlauf der Hock-Wendel Gespanne ausgetragen. Gerade die Sonderläufe bieten neben den verschiedenen Wertungsläufen zur DHM Motorradgeschichte pur. Neben 30 Jahre Superbike und dem Laverda Cup gibt es einen IDM Sonderlauf mit aktuellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der IDM Sidecar. Weitere Höhepunkte sind die Sonderläufe MZ/Meisterklasse und 50ccm. So gehen bekannte Namen wie ehemalige DM- und WM-Teilnehmer wie Kurt Florin oder Reinhard Hiller sowie der 50 ccm WM-Sieger vom Nürburgring 1974, Ingo Emmerich, in Schotten an den Start. Außerdem wird die sogenannte Antikklasse für Motorräder bis Baujahr 1930 ausgeschrieben. Der Clou – die Teilnahme ist Nenngeldfrei. Um diesen Lauf auszutragen, brauch es allerdings mindestens zehn Teilnehmer. Auch der VFV bietet einen Sonderlauf an, an dem man für nur 80 Euro Nenngebühr teilnehmen kann. Zudem findet abends eine Fahrerpräsentation in der Postkurve statt, wo jeder interessierte Pilot teilnehmen kann.

Neben Berichten in überregionalen und regionalen Zeitungen wird am Freitag vor der Veranstaltung in der Sendung „Hallo Hessen“ des hr um 16 Uhr berichtet. Im Studio stehen die MSC Fahrer Bernd Albert und Klaus Jung sowie Streckensprecher Timo Neumann Rede und Antwort. Zudem soll die Sendung im Fahrerlager auf einer großen Leinwand ausgestrahlt werden. Das Fahrerlager wurde in diesem Jahr ein Stückchen in Richtung Stausee verschoben. Die Wiese wird kurz vor der Veranstaltung gemäht und es werden auch mehr Zu- und Abfahrmöglichkeiten als die Jahre zuvor geschaffen. Im hinteren Bereich gibt es zudem Campingmöglichkeiten für die Besucher.

Somit ist alles für eine tolle und unvergessliche Veranstaltung vorbereitet. Wer gerne einmal selbst über den geschichtsträchtigen Boden des Schottenrings düsen möchte, findet auf der Homepage der DHM und des MSC Schotten zahlreiche und ständig aktualisierte Informationen.

Internet:
http://www.vfv-dhm.de/
http://www.schottenring.de/


About the Author

vfv_dhm